Die beste aller möglichen Welten

Share

Gottfried Wilhelm Leibniz in seiner Zeit

Es sind nur sieben Tage, die dieses biographische Kunststück begründen. Michael Kempe, Leiter der Leibniz-Forschungsstelle Hannover der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, hat wegweisende Momente im Leben Gottfried Wilhelm Leibniz‘ so komponiert, dass ein facettenreiches Bild des Universalgenies entsteht. In Die beste aller möglichen Welten (S. Fischer 2022) zeigt Kempe, wie Leibniz die Grundlage des Digitalcodes skizziert oder das Integralzeichen zu Papier bringt und liefert dabei tiefe Einblicke in das Leben dieses optimistischen, lösungsorientierten, modernen Mannes. Eine Reise in den Kopf eines der größten deutschen Denker, moderiert von Jonas Maatsch (Akademie der Wissenschaften zu Göttingen).

Foto: Andreas Labes

Kommende Termine

Kommende Termine

Galerie

Galerie