Das Paradies ist weiblich

Share

Über das Patriarchat ist im 21. Jahrhundert schon viel gesagt worden. In einer Zeit, in der die Gesellschaft – auf vielerlei Art – an einer Schwelle zu stehen scheint, kommt die Sammlung Das Paradies ist weiblich (Kein & Aber 2022) wie gerufen. Wie würde die Welt aussehen, wenn Frauen das Zepter in der Hand hielten? In 20 Beiträgen erzählen, visionieren, diskutieren deutschsprachige Autorinnen und Autoren zu genau dieser Frage – darunter Mithu Sanyal und Linus Giese. In Göttingen setzen sie sich gemeinsam mit Herausgeberin Tanja Raich auf die Bühne, um das Gespräch weiterzuführen. Denn: »Es geht nicht um das Umkehren von Hierarchien, sondern um das Infragestellen derselben.«

Fotos: Anette Etges, Anne Morgenstern, Guido Schiefer

Kommende Termine

Kommende Termine

Galerie

Galerie