Aula Klassik 4: Anna Magdalena (B)

Share

Programm:

Elena Kats-Chernin: From Anna Magdalena’s Notebook (2007)
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur
Erik Satie: Gymnopédies Nr. 1 und Nr. 3, orch. von Claude Debussy
Georges Bizet: Symphonie C-Dur

Anna Magdalena, zweite Ehefrau von Johann Sebastian Bach, sei eine „Superfrau“ gewesen, meint Elena Kats-Chernin. Einige Stücke aus dem Clavier-Notenbüchlein, das Bach für seine Frau angelegt hatte, bearbeitete Kats-Chernin 2007 für Streichquartett, später für Orchester. Auch die Gymnopédies von Erik Satie sind ursprünglich Klavierstücke, langsame Walzer-Miniaturen, die Saties Kollege und Freund Debussy orchestriert hat. Haydn schrieb sein Cellokonzert ebenfalls für einen Freund, den Cellisten Joseph Franz Weigl. Und noch ein Superlativ: Georges Bizets bezog das Pariser Conservatoire als Neunjähriger – einen so jungen Studenten hatte dieses Institut noch nie gesehen. Die Symphonie komponierte er als Teenager: mit 17 Jahren.

Kommende Termine

Kommende Termine

Galerie

Galerie